Vorgabezeiten richtig einschätzen und sicher kalkulieren

Vorgabezeiten sind letztlich die Zeiten, die Menschen und/oder Maschinen benötigen, um einen Auftrag entsprechend zu erledigen. Von der Rüstzeit über die tatsächliche Arbeitszeit ist hier alles enthalten, was notwendig ist, um den Auftrag zu einem erfolgreichen Abschluss zu bringen.

Abgrenzung Planzeit zur Vorgabezeit

Wenn man eine Planzeit festlegt, dann bezieht diese sich in der Regel auf die Erledigung einzelner Arbeitsabschnitte und -bausteine. Es handelt sich hierbei um Arbeitsabläufe, die bis ins kleinste Detail auseinandergenommen werden und von denen jeder Schritt mit einer Planzeit versehen wird. Vorgabezeiten hingegen sind wesentlich globaler geplant und gedacht. Wenn man in die Planung und Ausarbeitung von Vorgabezeiten geht, dann prüft man, wie lange die Erledigung eines Auftrages in der Bearbeitung dauert, aber auch, welche Rüstzeiten für den Auftrag notwendig waren, welche Vor- und Nachbereitungszeiten also angefallen sind, in denen keine eigentlichen Tätigkeiten im Rahmen der Aufgabenerledigung ausgeübt wurden.

Woraus bestehen Vorgabezeiten?

Letztlich prüfe ich, wenn ich für Sie Vorgabezeiten für bestimmte Prozesse, Aufträge oder Arbeitsabläufe die immer wiederkehrend sind, festlegen sollen, wie viel Zeit die einzelnen Bestandteile der Auftragserledigung in Anspruch nehmen. Dabei wird unterschieden zwischen der Auftragszeit, das ist der Zeitanteil, den Menschen bei der Bearbeitung des Auftrages benötigen und der Belegungszeit. Bei der Belegungszeit handelt es sich um den Zeitanteil, den Maschinen oder Betriebsmittel für die Erledigung des Auftrages belegt sind. Zählt man die Rüstzeiten, die für die Erledigung des Auftrages notwendig sind, hinzu, so hat man die fertige Vorgabezeit.

Mein Service für Sie in Sachen Vorgabezeit

Sie möchten die Vorgabezeiten für die Produktionsabläufe in Ihrem Unternehmen auf den aktuellsten Stand bringen, um Ihre Kosten- und Preiskalkulation aktuell und zeitgemäß präsentieren zu können? Nichts leichter als das. Gern erstelle ich in Ihrem Auftrag eine umfassende Übersicht aller anfallenden Zeiten, indem wir vor Ort in Ihrem Unternehmen die tatsächlich anfallenden Zeiten der einzelnen Bereiche messen. Anschließend erfolgt in meinem Büro eine Auswertung aller Daten und schließlich die Fertigung eines Maßnahmenkatalogs, wie die Vorgabezeiten womöglich reduziert werden können. Hinzu kommt eine statistische Auswertungen zur Vorgabezeit selbst und ein entsprechender Bericht, wie die errechneten Zahlen zustande gekommen sind.

Sie möchten eine koordinierte, strukturierte und zielorientierte Auftragserledigung, ohne große Zeitfresser und verlorene Zwischenzeiten? Dann ist die Festlegung von Vorgabezeiten die beste Art und Weise, die Arbeitsabläufe auch in Ihrem Haus zu optimieren. Denn allein die Kontrolle der Arbeitsabläufe im Rahmen der Datenerfassung kann bereits zu entscheidenden Verbesserungsvorschlägen führen. Eine konsequente und strikte Einhaltung von Vorgabezeiten, sind diese einmal festgelegt, führt darüber hinaus dazu, dass die Fertigstellung von Aufträgen auch für Sie als Unternehmer wesentlich besser planbar wird. Gern begleite ich Sie auf dem Weg von der ersten Datenerfassung bis zur abschließenden Auswertung und Umsetzung der gewonnenen Erkenntnisse.